Fahrräder

Zweirad-Hochtechnologie.

Seit Karl Friedrich Drais sowie Pierre Michaux und Pierre Lallement das Fahrrad erfunden bzw. mittels Tretkurbel und Pedal auf den Weg gebracht haben, hat sich das Konzept des selbstbewegten Zweirads weit entwickelt und dabei in zahlreiche Varianten aufgefächert: als Bewegungsmittel, als Sportgerät, als Reisegefährt und als Lastentransporter. Zugleich ist die doch recht einfache zugrundeliegende Idee des Zweirades bis in die Gegenwart hinein erheblich weiterentwickelt worden.

Böttcher Sportler Herren

Eine Fahrradgangschaltung kann heute geradezu ein feinmechanisches Wunderwerk sein, und Errungenschaften aus vielen Bereichen der Technik finden früher oder später ihre Anwendung auch im Fahrradbau. So ist das Fahrrad heute beides zugleich: Massenprodukt und Hochtechnologie. Ein erstklassiges Rad entsteht dabei im Zusammenspiel von Spezialisten und ist zugleich Konstruktion und Komposition: Welches Rahmenmaterial und welche Rahmenkonstruktion gewählt wird, mit welchen technischen Ausstattungsmerkmalen es versehen wird, welche Gangschaltung, welche Bremstechnik oder welche Beleuchtung verbaut wird, ist in erster Linie eine Frage des Qualitätsanspruchs.

Und der kann, wie die nachstehenden Räder zeigen, überaus hoch sein. Mit dem tout terrain Compagnon bieten wir ein Modell, das ganz und gar als funktionssicheres Arbeitsgerät konzipiert ist und gerade deshalb über ein Merkmal verfügt, das im Fahrradbau noch selten ist: Es hat einen Riemenantrieb anstatt einer Kette. Und mit dem "Sportler" von Böttcher (abbildung oben) folgt ein ebenso grundsolides Modell, das in Gestaltung und Rahmenbau sehr klassisch daherkommt.

Trenner

Sturmerprobtes Leichtgewicht. Böttcher "Sportler".

Bei Auswahl und Zusammenstellung dieses Rades haben offensichtlich auch ästhetische Überlegungen eine Rolle gespielt. Kompromisse hinsichtlich Funktionalität und Robustheit sind wir dabei nicht eingegangen. So sind die Modelle des Herstellers Böttcher aus Wesseln im Kreis Dithmarschen als wartungsfreundliche Leihräder für Nord- und Ostseetouristen überaus beliebt – in Küstennähe mithin, wo Seeluft und Salz rostendem Material allgemein und Feinmechanik insbesondere hart zusetzen.

Böttcher Sportler Herren

Entsprechend sind sie gebaut und ausgerüstet. Der Rahmen des Modells "Sportler" ist verchromt, die Rohre sind aus Chrom-Molybdän-Stahl und naßlackiert. Es ist kein geschweißter, sondern ein klassisch muffen-
gelöteter Rahmen mit filigranen Rohren, und als Gepäckträger wurde ein schlankes Aluminium-Modell der Marke Racktime montiert. Das Gewicht des "Sportlers" ist daher für ein Rad mit einem Stahlrahmen erstaunlich niedrig: Es bringt insgesamt lediglich etwa 13,5 kg auf die Waage. Das mag am Strand von Vorteil sein, weil es sich so auch schon einmal über eine Düne tragen läßt, wenn weicher Sand und fehlende Wege ein normales Fahren nicht mehr zulassen, aber auch weit auf dem Festland, und das nicht nur, weil das Rad etwa im Keller verwahrt werden soll: Die Kombination eines leichten Rades mit einer leistungsstarken, renntauglichen Antriebsgruppe macht den "Sportler" zu einem leichtgängigen und ohne große Kraftanstrengung auch in höherer Geschwindigkeit zu fahrenden Zweirad.

Böttcher Sportler Herren

Böttcher Sporter Herren.

Muffengelöteter Rahmen aus Chrom- Molybdän-Stahl in klassischer Diamantform, Gepäckträger (Racktime) Aluminium, belastbar bis 20 kg. Nabendynamo SON 28 und LED-Scheinwerfer (Schmidt-Edelux), 20-Gang-Kettenschaltung Shimano 105. Ledersattel und Griffe von Brooks, Reifen Schwalbe Kojak 35-622. Gewicht ca. 13,5 kg.

Böttcher Sportler Herren 2.117,00 Euro

Trenner
Böttcher Sportler Damen

Böttcher Sporter Damen.

Muffengelöteter Rahmen aus Chrom-Molybdän- Stahl in klassischer Curveform, Gepäckträger (Racktime) Aluminium, belastbar bis 20 kg. Nabendynamo SON 28 und LED-Scheinwerfer (Schmidt-Edelux), 20-Gang-Kettenschaltung (Shimano 105). Ledersattel und Griffe von Brooks, Reifen Schwalbe Kojak 35-622. Gewicht ca. 13,5 kg.

Böttcher Sportler Damen 2.117,00 Euro

 

Schönheiten in Lack und Chrom.

Die klassische Montage der Böttcher-Räder mit Stahlrohr und Zwischenstück und das so hervorgerufene Zusammenspiel von tiefschwarzem Rahmenlack und chromglänzenden Muffen hatte auch Einfluß auf die Wahl der verbauten Radtechnik.

Böttcher Sportler Damen Herren
Fahrradgröße (Laufrad) S (28") M (28") S (26") M (28") L (28")
Rahmenhöhe [cm] 48 53 54 57 60
Oberrohrlänge [cm] 57 57,5 57,5 58,5 59,5
Böttcher Sportler Herren

Denn auch wenn hier wie üblich in erster Linie auf Robustheit und Zuverlässigkeit geachtet wurde, ist die für uns verbaute Fahrradtechnik auch aus ästhetischen Gründen so, wie sie ist:

Die Bremsen von Tektro etwa spiegeln durch ihre hochglanzpolierte Oberfläche den Sonnenschein, und der von einem hochglänzenden Nabendynamo versorgte Fahrradscheinwerfer steckt in einem verchromten Gehäuse – beides ist modernste Technik des Herstellers Schmidt-Edelux. Gleichwohl ist der "Sportler" nicht nur eine technisch durchdachte Schönheit, sondern ganz seinem Namen gemäß ein überaus sportliches Rad: Mit der Antriebsgruppe Shimano 105 ist eine Kettenschaltung verbaut, die sonst zumeist bei Rennrädern eingesetzt wird.

Trenner

Ein Name als Programm. Tout terrain.

Rennrad, Stadtrad, Mountainbike – der Fahrradmarkt kennt heute ebensoviele Marktsegmente wie Rad-Sonderformen, die auf genau eine Anwendung hin optimiert sind. Das Modell Compagnon des Gundelfinger Herstellers tout terrain geht den umgekehrten Weg. Es ist in allen technischen Details darauf ausgelegt, in unterschiedlichsten "Fahrlandschaften" ein verläßlicher Begleiter zu sein und auch im übertragenen Sinn auf jedem Gebiet unverwüstliche Spitzentechnik zu bieten.

Tout Terrain Compagnon Damen

Tout Terrain Compagnon Damen.

Rahmen Chrom-Molybdän-Stahl, geschweißt und pulverbeschichtet, mit Reflektorflächen. Farbe Racing Green. Gepäckträger verschweißt, belastbar bis 40 kg. Scheibenbremse (Shimano), 11-Gang-Nabenschaltung (Shimano), Nabendynamo (Shimano), lichtstarker Scheinwerfer (Supernova), Kurbeln SRAM, Steuersatz Ritchey. Antrieb mit Carbonriemen (Gates). Sattel und Griffstücke Brooks, Reifen Schwalbe Marathon Racer. Gewicht ca. 14 kg.

Tout Terrain Compagnon Damen 2.920,00 Euro

tout terrain Compagnon Damen Herren
Fahrradgröße (Laufrad) S (28") M (28") L (28") S (28") M (28") L (28") XL (28")
Rahmenhöhe [cm] 45,3 50,3 55,3 45,3 50,3 55,3 60,3
Oberrohrlänge [cm] 55 57,5 59,5 55 57,5 59,5 61,5
Trenner

Der Rahmen. Chrom-Molybdän-Stahl.

Der Rahmen aus verschweißten Chrom-Molybdän-Stahlrohren wird in einer hochmodernen Anlage für Oberflächentechnik aufwendig pulverbeschichtet und lackiert – so entsteht ein enorm schlagzäher und kratzfester Korrosionsschutz.

Tout Terrain Compagnon Herren

Vor der Klarlackierung als letzte Oberflächenschicht werden Reflektorflächen aufgebracht, die durch den Lack hindurch dafür sorgen, daß der Radfahrer im dämmrigen und nächtlichen Straßenverkehr deutlich sichtbar bleibt.

Die Rahmenteile sind darüber hinaus auch innen mit einer Konservierungsschicht versehen. Der Gepäckträger ist fest ver-
schweißter Bestandteil des Rahmens – da klappert auch auf Dauer nichts, weil schon konstruktionsbedingt nichts klappern kann.

Trenner

Robuste Spitzentechnologie.
Das Rad ist als „Arbeitsgerät“ konzipiert und auf langjährige Extrembelastung ausgelegt, und so wird bei allen mechanischen Teilen auch auf Unempfindlichkeit gegen Staub und Schmutz geachtet. Sämtliche angebauten Teile sind Spitzenprodukte namhafter Hersteller: Eine Scheibenbremse und ein Nabendynamo verstehen sich da von selbst, aber auch die Nabenschaltung mit 11 Gängen (Shimano), die Kurbeln (SRAM), die Reifen (Schwalbe Marathon Racer), Sattel und Griffstücke (Brooks) und der Steuersatz des lange Jahre vor allem durch seine Mountainbikes bekannten Herstellers Ritchey wurden nach diesen Kriterien gewählt. Für strahlend helles Licht sorgt der von vielen Fachpostillen empfohlene LEDScheinwerfer des Herstellers Supernova, der es in seinem wasserdichten Aluminiumgehäuse auf eine Lichtstärke von 205 Lumen bringt – und mindestens 5 Minuten im Stand nachleuchtet.

Tout Terrain Compagnon Herren

Tout Terrain Compagnon Herren.

T Rahmen Chrom-Molybdän-Stahl, geschweißt und pulverbeschichtet, mit Reflektorflächen. Farbe Schwarz. Gepäckträger verschweißt, belastbar bis 40 kg. Scheibenbremse (Shimano), Nabendynamo (Shimano), 11-Gang-Nabenschaltung (Shimano), lichtstarker Scheinwerfer (Supernova), Kurbeln (SRAM), Steuersatz (Ritchey). Antrieb mit Carbonriemen (Gates). Sattel und Griffstücke Brooks, Reifen Schwalbe Marathon Racer. Gewicht ca. 14 kg.

Tout Terrain Compagnon Herren 2.920,00 Euro

 

Trenner

Der Antrieb. Riemen statt Kette.

Auch bei der Wahl des Antriebs greift tout terrain zu Spitzentechnologie. Die Compagnons sind, was vielen Radfahrern vielleicht (noch) ungewohnt erscheint, mit einem Treibriemen aus Carbonverbundstoff (Gates) ausgestattet, wie er in der motorisierten Welt selbstverständlich ist. Die Kraftübertragung erfolgt unerwartet direkt und effektiv und zugleich fast geräuschlos – was einen nur mit Kettenrädern vertrauten Radler anfangs ein wenig irritieren kann, bald aber restlos überzeugt. Unser überaus radaffiner Sortimentseinkäufer jedenfalls, der den Compagnon über viele hundert Kilometer getestet hat, mochte ihn nicht zuletzt auch deswegen kaum wieder hergeben.

 

Tout Terrain Compagnon Herren

An die Grenze … und darüber hinaus.
Wer solche Räder baut, freut sich, wenn sie einmal bis an die Grenze beansprucht werden – und über mehrere Grenzen hinaus. Am Ende waren es derer sieben: tout terrain stattete im vorletzten Jahr die Zwillinge Hansen und Paul Hoepner mit (kettengetriebenen) Modellen aus seinem Sortiment aus. Sie hatten sich in den Kopf gesetzt, mit dem Rad vom heimischen Berlin bis nach Shanghai zu gelangen – eine Strecke von 13.600 km. Am 7.4.2012 machten sie sich schwerbepackt auf den Weg, und der führte sie durch naßkalte Wälder, heiße Steppen, trockene Wüsten und eisige Hochpässe, ein ideales Testprogramm für die Räder aus Gundelfingen mithin. Am 28.10.2012 erreichten sie schließlich ihr Ziel. Wie es ihnen dabei unterwegs erging, mit welchen Schwierigkeiten – auch technischen – sie zu kämpfen hatten, davon berichten sie in einem Buch und in einem Dokumentarfilm. Und demnächst auch in unseren Warenhäusern: Genaue Termine geben wir noch bekannt.

Abschied von Wanderer.

Als wir im März 1998 die Marke Wanderer wiederbelebten, war die Resonanz groß: Die Fachpresse war voll des Lobes, und die Kunden zeigten sich begeistert. Das hat sich in 15 Jahren nicht geändert, allein: Den Werkstätten wurde der Aufwand zu groß, die exklusiven Radmodelle eigens für uns zu bauen. Seit März 2013 ist die Produktion eingestellt. Wir haben dies bedauert, freuen uns aber, Ihnen in diesem Katalog Räder zweier deutscher Hersteller mit einem noch höheren Qualitätsanspruch anbieten zu können.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.