Warenkorb
Bitte aktivieren Sie die Cookies in Ihrem Browser,
da sonst keine Bestellung im Online-Shop möglich ist.

Gretsch Tafelservice 1382

Gretsch


Bestellnummer:  31539

Preis:  370,00 €

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit
vorrätig, Lieferung in 5-6 Tagen
Restbestand: nur noch 5 Stück auf Lager!

Produktinformation

16teilig: 6 Speiseteller (25 cm Ø),
6 Suppenteller (23 cm Ø),
Saucière (0,35 l),
ovale Platte (Länge 32 cm),
flache Schüssel (21 cm Ø),
Ragoutschüssel mit Deckel (1,45 l).
Das Service ist sowohl für die Spülmaschine als auch für die Mikrowelle geeignet.

Allgemeine Informationen

Industrieform.

In den fast drei Jahrzehnten von 1907 - dem Gründungsjahr des Deutschen Werkbundes - bis 1933 gab es in Deutschland bemerkenswert ernsthafte und insgesamt erstaunlich wirksame Anstrengungen, gegenüber der industriellen Massenproduktion kulturelle Ansprüche geltend zu machen. Gestaltung als »Zivilisationsarbeit«, nicht als Zuckergießerei, Design als Kultur- und nicht als Verkaufsargument. Das, was später als »deutsche Industrieform«, als die speziell »deutsche Industriekultur« und noch später als »deutsches Design« bezeichnet wurde, hat hier seine Grundlage.
Eines von vielen Beispielen dafür bieten die Einflüsse, die Werkbund-Gestalter in den 30er Jahren auf die in der keramischen Industrie sich mächtig ausdehnende Serienfertigung ausübten. Damals - »zeitgemäß« waren die üppigen Formen des Art déco - entstanden Tafelservice, die in aller Welt stilbildend wirkten und heute allesamt als »Phänomen« gelten: Das »Hallesche Service« von Marguerite Friedländer (Burg Giebichenstein), das »Urbino« von Trude Petri in Berlin und das folgende, das unter den großen Entwürfen der 30er Jahre allein deshalb eine Sonderstellung einnimmt, weil es - anders als die anderen - tatsächlich seit fast siebzig Jahren ununterbrochen im bayerischen Arzberg von der dort ansässigen, gleichnamigen Porzellanfabrik hergestellt und vertrieben wird: Das »Gretsch-Service« oder auch »Arzberg 1382«.