Manufactum Hausnachrichten Sommer 2015

Zukunftsalmanach FuturZwei

Stein Zukunftsalmanach Stiftung FuturZwei

Da tut sich was. Das sagt der „Zukunftsalmanach 2015/16“ der Stiftung Futurzwei. Er erzählt „Geschichten vom guten Umgang mit der Welt“ und stellt Alternativen zur ressourcenverbrauchenden Wachstumswirtschaft vor. Futurzwei erzählt zum Beispiel von einem Hersteller von Baudämmstoffen aus Fasern des Neptungrases, von einer Chemie­firma, die bei der Produktion von Farben, Lacken und Reinigungsmitteln vollständig auf petrochemische Ausgangsstoffe verzichtet oder von einer in Deutschland produzierenden Textilfabrik, die Garne und Stoffe aus der Region  zu preislich supermarkttauglichen Kleidungsstücken vernäht ...
Zukunftsalmanach FuturZwei

Wenn Enten Sprachgeschichte schreiben

Erika-Fuchs-Haus Blick auf Park und Geldspeicher

Einerseits: Die „Deutsche Organisation der nichtkommerziellen Anhänger des lauteren Donaldismus“ (D.O.N.A.L.D.) ist sich ziemlich sicher, daß Entenhausen in einem Paralleluniversum liegt, wo mehrere Monde um den Stella Anatium (Entenstern) kreisen und Stadt wie Bewohner bescheinen. Es ist eine Theorie, die man ernst nehmen sollte: Die „Donaldisten“ haben schließlich bereits 1977 Entenhausen zu ihrem wissenschaftlichen Forschungsobjekt erkoren und im Laufe der Zeit zahlreiche tiefsinnige Untersuchungen zum Gegenstand veröffentlicht – über die Wirtschaft Entenhausens ...
Wenn Enten Sprachgeschichte schreiben

EXPO 2015 in Mailand

Expo Mailand 2015

„Feeding the Planet, Energy for Life“, unter diesem Motto findet noch bis Oktober die EXPO in Mailand statt. Die Ernährung der Menschheit ist ein zentrales Thema, nicht nur aus Sicht der Veranstalter. Auch deshalb wurde bereits die Eröffnung der EXPO von Protesten begleitet: Tausende demonstrierten gegen Korruption und Verschwendung – und gegen die Lebensmittelkonzerne, die sich auf der EXPO als Sponsoren oder mit eigenen Ausstellungen präsentieren.
Unternehmen wie Coca Cola und McDonald’s stehen nicht nur wegen ihrer Produkte in der Kritik, ...
EXPO in Mailand

Genuß erleben: KäseStrasse Bregenzerwald

Manufactum Hausnachrichten Herbst 2015 Käsestraße Bregenzerwald

Wiesen und Weiden prägen das Landschaftsbild rund um die 22 Dörfer des Bregenzerwaldes. Zwischen 600 und 1.400 Metern Höhenlage entwickelte sich dort eine Käsekultur, die unmittelbar mit der traditionellen, dreistufigen Bewirtschaftung zusammenhängt, die in der Vorarlberger Region gepflegt wird: Im Frühjahr und Herbst werden die sogenannten Vorsäße in den mittleren Höhenlagen beweidet, im Sommer zieht das Vieh auf die Hochalpen, und die Talwiesen liefern das Heu für den Winter. Die Kühe werden so übers Jahr mit nichts anderem als frischem Gras, Heu und Getreideschrot gefüttert...
Genuß erleben: KäseStrasse Bregenzerwald

Messeimpressionen und neue Damen­oberbekleidung bei ­Manufactum

Ethical Fashion Show Berlin Good Society

Die Ethical Fashion Show in Berlin ist eine Fachmesse für urbane Modekultur. Mehr als 120 internationale Marken präsentieren dort fair produzierte und ökologische Bekleidung und informieren über die Zukunft von nachhaltiger Produktion. Im „Greenshowroom“ stellen sich Premiummarken dieses Segments vor. Initiatorin und Organisatorin beider Veranstaltungen ist Magdalena Schaffrin, die bei ihrer Arbeit den Anspruch hat, das Schöne (in Form von modischer, eleganter Kleidung) und das Gute (in Form von transparenter Produk­tion sowie Einhaltung sozialer und ökologischer Standards) miteinander zu verbinden ...
Messeimpressionen und neue Damen­oberbekleidung bei ­Manufactum

Neues vom Manufactum Warenhaus Hamburg: Chilehaus

Chilehaus Hamburg 1927

Das Tadsch Mahal, die Inkastadt Machu Picchu, das Grabmal des ersten Kaisers von China und Hamburg haben etwas gemeinsam: Sie sind Teil des Weltkulturerbes. Im Juli 2015 hat die UNESCO Hamburgs Speicherstadt und das angrenzende Kontorhausviertel in ihre Liste der Weltkulturerbe-Denkmäler aufgenommen. Die Stätte symbolisiere „auf einzigartige Weise die Folgen des rasanten internationalen Handelswachstums im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert“, begründete die Unesco ihre Entscheidung.

Informationen zum Warenhaus finden Sie auf der folgenden Seite: Hamburg


» Hier können Sie die Hausnachrichten Herbst 2015 als pdfPDF-Dokument herunterladen.

 


 

V.i.S.d.P.: Manfred Ritter und Dr. Christopher Heinemann.
Manufactum, Prinz-Eugen-Straße 33, 4020 Linz
Redaktion: Franziska Baumgärtner, Markus Althaus, Ines Holz, Barbara Römer, Wolfgang Thoeben
Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

alle Preise inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten

Ihr Merk-/ Wunschzettel

enthält kein Produkt.

Direkt bestellen
Papierkorb
Manufactum Kataloge

Kataloge bestellen oder als PDF herunterladen

Manufactum Warenhäuser

Besuchen Sie uns in unseren Warenhäusern.

Volltextsuche
Ihr Manufactum

Kundendaten / Bestellübersicht /
Wunschzettel etc.