Warenkorb

Gehring Tafelbesteck Spaten. Vollständig in Balance

Gehring Tafelbesteck Spaten

Messer, Gabel und Löffel sind – ihrer formschönen Gestaltung zum Trotz – Werkzeuge, die vor allem auch funktionell überzeugen müssen. Das Gehring Tafelbesteck Spaten wird plastisch geformt statt flach geprägt, ist daher wertig im Griff und liegt ausgewogen in der Hand. Die gleichmäßige Gewichtsverteilung ist das Produkt langjähriger Erprobung und Verbesserung, zudem ist die Hohlheftfertigung der Messer ein nicht zu unterschätzendes Qualitätskriterium. Wer eine klassische Anmutung schätzt, ist mit diesem Modell gut beraten, denn der Spaten ist die älteste der heute noch benutzten Besteckformen. Da schlägt sich der Werkzeugcharakter sogar im Namen nieder. Gehring Tafelbesteck Spaten 5teilig

Regenkleidung. Mit Bienenwachs oder Naturkautschuk

Bei Jacken und Mänteln, die Schutz vor Wind und Wetter bieten sollen, leitet uns seit jeher eine Prämisse: Wir setzen auf Naturmaterialien (wie Schurwolle, Baumwolle und Leder) und ziehen eine natürliche Beschichtung, mechanische Ausrüstung oder Webart allem anderen vor. So wird die Atmungsaktivität des Materials kaum beeinträchtigt, der Stoff aber zugleich windabweisend und temperaturausgleichend. Sie sehen es beispielhaft an den teils mit Bienenwachs und teils mit Naturkautschuk beschichteten Jacken und Mänteln, die wir hier zusammengestellt haben.

Beschichtete Regenkleidung

Üppig und hoch florfest. Hosen und Jacketts aus Dreidrahtkord

Echter Dreidrahtkord unterscheidet sich von seinen Namensvettern aus Manchester dadurch, daß in der Kette nicht nur ein Zwirn, sondern ein dreifach gezwirntes Baumwollgarn eingesetzt wird. Der „enorme“ Stoff wird noch gewebt, für die Zunftkleidung der Zimmerleute zum Beispiel. Dieser hier ist authentisch: Er ist aus 100% Baumwolle (ohne die übliche Beimischung von Polyestergarnen), und er hat ein Gewebegewicht von 600 g/qm (üblich: um 450 g/qm). Ein scheuerfester und nahezu unverwüstlicher Stoff also, der für uns zu einem Herrenjackett, einer Stiefelhose und einer klassischen Herrenhose konfektioniert wird. Hosen und Jacketts aus Dreidrahtkord

Dreiklang im Bad: Kultur – Funktionalität – Wohlgefühl

Der Aufenthalt im Badezimmer, dem selbstverständlichen Bestandteil unserer Wohnkultur, wird nicht mehr nur von hygienischen Maßnahmen bestimmt. Badekultur meint stets auch entspanntes Wohlgefühl. Wesentliche Voraussetzung der Entspannung aber ist, daß die Dinge über ihre Ästhetik hinaus verläßlich funktionieren. Auch hier bewahrheitet sich: Kultur und Funktionalität gehören zusammen, von der Auswahl des Materials bis hin zu seiner Verarbeitung. Wir zeigen Ihnen das Zubehör für eine ästhetisch-funktionale Badezimmerausstattung. Badzubehör

Auch für schwere Wetter. Außenleuchten aus Messing

Was Physis und Technik angeht, sind diese Leuchten aus schwerem Messingguß über alle Zweifel erhaben. Sie sind zu jeder Jahreszeit wetterfest und sämtlichen Anforderungen im Garten- und Außenbereich ohne Einschränkung gewachsen, denn die robusten und langlebigen Modelle sind eigentlich für den Einsatz im maritimen Bereich gedacht. Kaum ein Wetter, das ihnen etwas anhaben könnte. Die in Italien hergestellten Leuchten machen zudem auch im Innenbereich eine gute Figur – nicht nur im Keller oder in der Garage –, selbst wenn sie dort gewissermaßen unterfordert sind.
Außenleuchten aus Messingguß

Bettwäsche für den Winter. Aus Flanell und Jersey

„Gegen den Frost hilft kein Zittern“, weiß ein deutsches Sprichwort, und ohnehin zittert niemand gern unter der Bettdecke. Kalte Füße in Winternächten wissen dichte Gewebe wie Flanell und Jersey zu verhindern: Sie sorgen für ein angenehmes Schlafklima, da sie temperaturausgleichend und saugfähig sind. Und sie fühlen sich schon beim ersten Kontakt auf der Haut angenehm weich und warm an, weshalb wir für die kalten Winternächte Bettwäsche aus ebendiesen Materialien ausgewählt haben. Bettwäsche für den Winter

 

Offene Küche. Praktisch und dennoch aufgeräumt

Ordnung ist das halbe Leben, sagt ein Sprichwort, dem zustimmen mag, wer gern und viel kocht und backt. Erleichtert es die Arbeit doch sehr, wenn man, während man mit der einen Hand die Mehlschwitze rührt, mit der anderen nicht zugleich im hintersten Winkel des Küchenschranks nach dem nächsten Topf suchen muß. „Greifnähe“ nannte dies der Gestalter Otl Aicher, dessen Konzepte zur „offenen Küche“ vor drei Jahrzehnten prägend waren. Neben Wandleisten aus Edelstahl finden Sie bei uns Hängeregale amerikanischer Tradition, schlichte Wandregale aus geöltem Eichenholz, einen mobilen Küchenarbeitsplatz und ein Rollregal. Offene Küche

 

Die Bratkartoffel. Auf gutes Gelingen

Schmiedeeiserne Bratpfanne

Man könnte meinen, zu guten Bratkartoffeln brauche es nicht viel. Doch weit gefehlt. Zunächst bedarf es der richtigen Kartoffel, denn nicht jede Sorte ist gleichermaßen geeignet. Mancher bevorzugt eine mehligkochende wie die „Odenwälder Blaue“, andere wiederum schwören auf eine festkochende Sorte wie den „Angeliter Tannenzapfen“. Sodann ist ein richtiges Bratfett vonnöten – Schmalz oder Speck sind hier unschlagbar. Und wenn dann noch eine unbehandelte Eisenpfanne hinzukommt, die nicht nur ebenso schnell erhitzt wie abkühlt, sondern auch nach ordentlicher Einarbeitung mit jedem Anbraten besser wird – dann kann fast nichts mehr schief gehen. Die Bratkartoffel

Für Sport und Freizeit. Multifunktionales Schuhwerk

Sportliche Vorsätze bewegen ambitionierte Gemüter nicht nur zum Jahreswechsel. Der Gedanke, den Alltag durch Bewegung aufzulockern, tritt oft unerwartet auf und duldet keinen Aufschub. Ausführliche Recherchen zu geeignetem Schuhwerk müssen dann hinten anstehen, was Füßen und Gelenken nicht immer zum Vorteil gereicht. Wer dagegen bereits Schuhe von Brütting oder Zeha für den freizeitlichen Einsatz sein eigen nennt, ist für spontanen Bewegungsdrang gerüstet. Nicht nur optisch tritt diese Fußbekleidung äußerst athletisch auf, auch die inneren Werte wissen zu überzeugen. Freizeitschuhe

Redecker. Bürstenmanufaktur seit 1935

Nicht klagen, besser machen. Nach dieser tatenfrohen Devise haben wir mit unseren Bürstenmachern (einer nicht eben boomenden Branche) die folgende Serie von Manufactum Haushaltsbürsten entwickelt. Von der Formung der Bürstenkörper, der Auswahl des Holzes, den Besatzmaterialien, der Besteckungstechnik bis zu Stieltüllen und Gewinden war die leitende Frage: Was kann man (wieder) besser machen? So entstehen – aus besten Materialien, der Reduktion auf das Wesentliche und traditionsreicher Handwerkskunst – Produkte, deren Essenz Funktionalität und Haltbarkeit ist.
Redecker. Bürstenmanufaktur seit 1935

Für die Zukunft gerüstet. Küchensofa der Polsterei Sinn

Küchensofa

Das Polsterhandwerk ist ein Handwerk, das seine eigentliche Leistung unter Bezügen verbirgt. Die Möbel der Polsterei Sinn im westfälischen Stemwede sind im konstruktiven Aufbau und Materialaufwand kaum zu übertreffen. Und so zeigt sich auch das Küchensofa sogar bei intensivster Nutzung für eine Zukunft als Antiquität gerüstet: mit massivem Buchen- und Eichenholz, mit außergewöhnlich dichter Federung, aufwendiger Polsterung und schließlich mit einem Bezug aus vierfach verzwirnten Merino-Schurwollgarnen – so robust, daß er auch auf Schiffen und in Flugzeugen eingesetzt wird.
Küchensofa. Polsterei Sinn

Länger scharf dank höherer Härte. Windmühlenmesser von Herder

Bemerkenswert sind die Windmühlenmesser von Robert Herder nicht allein wegen des verwendeten Messerstahls mit höherem Kohlenstoffstahlanteil. Die handwerkliche Zurichtung ist es vor allem, die beeindruckt, weil sie keine schleiftechnischen Mühen scheut. Bei Herder werden die Messerklingen extrem dünn ausgeschliffen, und die aufwendigste Art, eine Klinge so dünn zu schleifen, ist die des Walkschliffs. Auch der materialbedingte Selbstschärfeffekt überzeugt: die Klinge nutzt sich im Gebrauch gleichmäßig ab, der spitze Schneidwinkel bleibt so immer erhalten. Daraus resultiert ihre verblüffende Schneidfähigkeit, die im Gebrauch ein Erlebnis ist. Windmühlenmesser von Herder

Aussaat unter Glas. Gemüsepflanzen vorziehen

Im Spätwinter läuten Aussaat und Vorzucht von Gemüsepflanzen das neue Gartenjahr ein. Für beides haben wir auf der folgenden Seite nützliche Utensilien versammelt: ein kleines Zimmergewächshaus, ein Sieb, um die Blumen- und Gemüsesamen gleichmäßig mit feiner Erde zu bedecken, und Anzuchtplatten in zwei Größen. Das Wichtigste natürlich sind die Sämereien – eine Auswahl altbewährter Tomaten- und Gemüsesorten (auch für den Balkon) haben wir Ihnen zusammengestellt, damit Sie sogleich mit der Gartenarbeit beginnen und in diesem Jahr schon früher ernten können.
Aussaat unter Glas

Aus unserem Sortiment