Menü

Fahrradkalender historisch 2023

Neu
Fahrradkalender historisch 2023
42,95 €alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Vorrätig, Lieferung in 3-4 Werktagen

Allgemeine Informationen

Stahlrösser. In Szene gesetzt

Mitte der 1880er Jahre wurde das Niederrad mit Kettenantrieb zum bis heute gültigen Standard im Fahrradbau. Gleichzeitig avancierte das Fahrrad zum ersten alltagstauglichen und massenkompatiblen Individualverkehrsmittel. Seine Blütezeit ebbte erst Mitte der 1950er Jahre ab, als sich allmählich das Auto auf Rang eins der meistgenutzten Fahrzeuge vorschob. In diesen Jahrzehnten wurden die technischen Feinheiten des Fahrrades immer weiter entwickelt. Der Fotograf Peter Rüssmann setzt in diesem Kalender einige, teils hochbetagte Klassiker jener Ära in Szene. Zwei hochbetagte „Sicherheitsniederräder“ aus Österreich (ca. 1884) und den USA (ca. 1890) sind die ältesten Exemplare. Ganz klassisch kommt das Triumph-Damenrad aus Nürnberg (ca. 1940) daher. Sportlichen Flair verbreiten das Rennrad ZR3 von Opel (ca. 1927), ein französischer Randonneur (ca. 1935) und ein Sportballonrad von Cito in Köln-Lindenthal (1939). Auch Räder mit ungewöhnlichen technischen Finessen sind vorhanden: ein französisches Damenrad mit Kardanantrieb (ca. 1897), ein belgisches Fahrrad mit Hand- und Fußantrieb (ca. 1939) und ein Schweizer Tretlagerschaltungsrad (1941). Ein echter HIngucker im Space-Age-Stil ist der chromblitzende Cruiser eines unbekannten US-amerikanischen Herstellers (1960er Jahre). Und nicht zuletzt stehen ein robustes Transportrad der Bismarck-Werke (1959) sowie ein  Scherenschleiferfahrrad mit Rundriemen (ca. 1953) für die „Arbeitstiere“ unter den Drahteseln.

Produktinformation

Artikelnummer 208260

Von Peter Rüssmann (Fotograf) und Nicolai Thomas (Fahrradrestaurator). Monatskalender mit 13 Blättern mit großformatigen Farbfotografien sowie 2 Blättern mit Informationen zur Geschichte der abgebildeten Räder. Höhe 49 cm, Breite 65 cm. Verlag Rüssmann & Rüssmann GbR.
Weitere Artikel des Herstellers:
Frage zum Produkt

Sie haben eine Frage zu diesem Produkt? Gerne können Sie die Frage hier stellen. Es öffnet sich Ihr E-Mail-Programm.

Wir helfen gerne

Ob Beratung, Ersatzteile oder Sonderwünsche - all Ihre Fragen und Anliegen behandelt unser Kundenzentrum persönlich und fundiert.

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag unter der Nummer +43 732 - 34 16 38 oder jederzeit unter info@manufactum.at

Warengutscheine

Einer für alle(s): Mit unseren Warengutscheinen verschenken Sie die volle Auswahl des Manufactum Sortiments. Wählen Sie den Warengutschein mit Karte oder den PDF-Warengutschein zum sofortigen Einsatz. Jeweils verschiedene Motive verfügbar.

Gutscheine kaufen
Menü