Manufactum LogoManufactum Logo
INTERVIEW

Wien zeigt Gesicht. Unsere neuen Warenhausleiterinnen


Katharina Kohout

Stellvertretende Warenhausleiterin
Interview WienInterview Wien

Sabine Celand

Warenhausleiterin
Wenn unser erstes österreichisches Warenhaus am 12. September seine Pforten öffnet, sind es zwei Frauen, die in der ersten Reihe stehen, um die Kunden bei Manufactum zu begrüßen. Es sind Sabine Celand, Warenhausleiterin, und Katharina Kohout, ihre Stellvertreterin. Wir haben sie interviewt.

Wann sind Sie das erste Mal mit Manufactum in Berührung gekommen?
Verbinden Sie eine besondere Erinnerung mit Manufactum?

Katharina Kohout
Ich kenne Manufactum schon seit vielen Jahren und bin selbst schon seit zehn Jahren Kundin. Ich habe eine ganze Reihe von Produkten zu Hause, eine Deckenleuchte zum Beispiel, aber auch eine Zitruspresse.

Was mir gefällt, ist, dass es Dinge sind, die man zumindest in Wien in den üblichen Kaufhäusern nicht findet. Mich persönlich sprechen sie an, weil sie ästhetisch und funktional sind und ich daran lange Freude habe.
Sabine Celand
Ich bin tatsächlich aufgrund der Stellenbeschreibung das erste Mal mit Manufactum in Berührung gekommen. Ich habe zuerst im Internet recherchiert, aber um das Ganze zu erleben, bin ich nach München gefahren, habe mir das Warenhaus angesehen, den Menschen, die dort arbeiten, zugeschaut, und die Artikel in die Hand genommen. Was mich besonders fasziniert hat: die detaillierten Waren- und Produktkenntnisse der Mitarbeiter, wie man sie eigentlich im Einzelhandel nicht mehr kennt – das hat mich noch mal abgeholt. Ich bin überzeugt nach Hause gefahren.

Warum wollten Sie für Manufactum arbeiten?

Sabine Celand
Manufactum ist für mich etwas Besonderes aufgrund der Produktvielfalt, auch weil die Marke dabei eine große Bandbreite an Kunden anspricht. Mich persönlich faszinieren die Artikelbeschreibungen inklusive der Herstellerinformationen. Und auch die Menschen, die vor und hinter den Kulissen arbeiten. Ich habe sie allesamt sehr persönlich erlebt, sehr menschlich, sehr offen und auf Augenhöhe. Einer für den anderen lebt die Marke Manufactum, absolut.
Katharina Kohout
Gerade wenn es um die Wertschätzung der Produkte geht, ist es für mich wichtig, dass man das den Kunden nicht nur verkauft, sondern wirklich lebt im Unternehmen. Weil ich meine Passion für die guten und bleibenden Dinge auch mit den Menschen teilen möchte, weil ich sie dafür begeistern möchte, weil ich die Geschichten transportieren will, die hinter den Produkten stehen.


Einer für den anderen lebt die Marke Manufactum, absolut.

Sabine Celand


Warum passt Manufactum nach Wien?

Katharina Kohout
Wien ist definitiv bereit für ein Unternehmen, das soziale Verantwortung übernimmt und nicht einfach an den Kunden abgibt. Die Menschen sind bereit dafür, zu einem nachhaltigen Kaufverhalten zu wechseln, wenn man sie darin unterstützt und sie die Produkte genießen lässt.

Es sind Dinge, die man mit gutem Gewissen kaufen kann und dann auch Freude daran hat.

Wie, meinen Sie daher, werden die Wiener das Warenhaus finden?

Sabine Celand
Ich glaube, die Wiener werden es fantastisch annehmen. Sie werden sagen: „Oh toll, so was gibt es jetzt auch in Österreich!“

Sind Sie selbst gebürtige Wienerinnen?

Sabine Celand (lacht)
Ja, wir sind zwei waschechte Wienerinnen. Ich war die letzten Jahre beruflich viel unterwegs, insofern ist das jetzt ein berufliches Heimkehren. Und ich muss sagen: Nach Wien nach Hause zu kommen, ist einfach immer wieder schön.

Was sind Ihre Lieblingsorte in Wien?

Sabine Celand
Mein Lieblingsort als Wienerin ist der Wienerwald. Ein absolutes Highlight ist aber auch die 42 km lange Wiener Donauinsel – ein echtes Freizeitparadies, egal ob man skaten, wandern, Rad fahren oder schwimmen geht.
Katharina Kohout
Was ich empfehlen kann, sind auch die Märkte in Wien, da tut sich gerade ganz viel. Zum Beispiel am Naschmarkt oder am Karmelitermarkt im 2. Bezirk, da entstehen viele Cafés mit tollen Köstlichkeiten und regionalen Produkten. Auf jeden Fall ein Hotspot, gerade im Sommer, ist auch die Alte Donau. Dort kann man jeder Art der Freizeitgestaltung am Wasser nachgehen – oder im Winter eislaufen, wenn sie zugefroren ist.

Wie verbringen Sie am liebsten Ihren Feierabend?

Sabine Celand
Am liebsten mit der Familie, mit Mann und Kindern, und natürlich auch mit Freunden. Da kann man mal in der Stadt bleiben, auf ein kleines Getränk. Jetzt im Sommer bietet sich der Rathausplatz mit seiner Vielfalt an kulinarischen „Standl’n“ an, wie wir in Wien sagen, da gibt es aus jedem Land einen Stand mit Essen und Getränken, da trifft man sich gern am Abend.
Katharina Kohout
Ich tanke gerne Energie in der Natur, zum Beispiel mit einem Spaziergang am Wasser oder mit dem Stand-up-Paddling-Board einfach raus in den Sonnenuntergang. Aber auch mit Freunden und der Familie essen, plaudern, sich austauschen, das ist für mich ein perfekter Feierabend.

Vor dem Vergnügen kommt allerdings die Arbeit, daher die Frage: Welche Herausforderungen liegen nun vor Ihnen?

Katharina Kohout
In erster Linie, in Wien und in Österreich bekannt zu werden. Und dass wir es als Team schaffen, die Kunden über Leidenschaft und Emotionen abzuholen und uns dadurch von den Mitbewerbern klar abzuheben.
Sabine Celand
Für uns ist jetzt die Herausforderung, ein bunt zusammengewürfeltes Team zu einer Einheit zu formen, zu stabilisieren, aufs Produkt zu trainieren und auf den Kunden zu fokussieren.



Dass wir es als Team schaffen, die Kunden über Leidenschaft und Emotionen abzuholen.

Katharina Kohout


Wie können Sie sich da persönlich einbringen? Oder: Wie wird sich Ihre Persönlichkeit auf Ihre Arbeit auswirken?

Sabine Celand
Ich habe schon Erfahrung mit größeren Teams und habe, da ich schon länger im Beruf bin, eine gewisse Stabilität, mich kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Ich glaube, dass das für ein neues Team sehr wichtig ist. Ich möchte meine Mitarbeiter außerdem fördern und ihnen dementsprechend auch Herausforderungen geben.
Katharina Kohout
Mir ist ganz wichtig, dass ich eine positive Haltung transportiere und so meine Kollegen mit ganz viel Begeisterung und Energie anstecken kann.

Zuletzt: Was sind Ihre Lieblingsprodukte von Manufactum?

Katharina Kohout
Da es gibt total viele. Aber eins, was ich mir unbedingt zulegen möchte, ist das Decken-Hängeregal für die Küche, an dem man Pfannen aufhängen und Kräuter trocknen kann. Dann die Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald, meine Nachbarin hat auch so eine und ich finde sie toll, wo gibt es so was noch? Und was ich liebe und schon zu Hause habe, ist die gläserne Zitruspresse aus Italien, die habe ich jeden Tag in Gebrauch – das ist was Einfaches, was jeden Tag in Verwendung ist, weg vom Plastik hin zur Stabilität. Es ist zwar nur eine Zitruspresse, aber die macht mir jeden Tag Freude und einen super Zitronensaft.
Sabine Celand
Die Wiener lieben ja Kaffee, dementsprechend ist mein Lieblingsprodukt der Espressokocher Giannina. Ich weiß, die Italiener schwören drauf, ich habe auch viel mit Italienern zu tun gehabt, und ich als Wienerin schwöre auch darauf. Das ist der beste Kaffee, den man sich gönnen kann.

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung +43 732 - 34 16 38(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Handels GmbH - Prinz-Eugen-Straße 33 - A–4020 Linz - Telefon +43 732 - 34 16 38 - Fax +43 732 - 34 15 94
  1. Der Gutschein ist bis zum 31.10.2018 und ab einem Kaufwert von € 50,00 gültig. Jeder Gutschein ist einmalig einlösbar. Pro Kunde und Bestellung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Der Aktionsgutschein kann nicht zum Kauf eines Warengutscheins verwendet werden. Die Veröffentlichung und kommerzielle Weitergabe der Gutscheincodes ist nicht gestattet. Der Gutschein ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Eine Barauszahlung sowie eine Rückvergütung auf bereits getätigte Käufe sind nicht möglich.

Menü