manufactum

Freizeitschuhe

Bertl Brütting Sportschuh

Kooperation. Bertl Brütting Sportschuh.

Auf einem Leisten, den der Schuh-Bertl, Spezialist für rahmen- und zwiegenähte Schuhe aus München, entwickelt hat, fertigt Brütting diesen knöchelhohen Sportschuh. Seine stark asymmetrische Form kommt der natürlichen Fußform und Großzehenstellung entgegen. Das ebenfalls vom Bertl entwickelte anatomische Fußbett aus stoßabsorbierendem Latex mit Lederüberzug stützt das Längs- und Quergewölbe des Fußes, läßt sich aber auch durch eigene orthopädische Einlegesohlen ersetzen. Bei den Materialien hat sich Bertl an jenen orientiert, die sich bereits beim Brütting „Roadrunner“ bewährt haben: Das Obermaterial ist ein weiches Rindveloursleder. Der Sohlenrand und die Hinterkappe sind gummiverstärkt, an der Ferse wird der Fuß von einem weich anliegenden Bordürenfutter umfaßt.

Bertl Brütting Sportschuh

Zudem ist der Schuh mit einer eingearbeiteten Gelenkstütze mit Fersen- und Ballenbettung ausgestattet. Die Sohlenkonstruktion löst die Aufgabe der Trittdämpfung auf schuhmacherische Weise, was für einen mittelharten Auftritt sorgt (man darf kein butterweiches „Einsinken“ wie bei den heutigen Schaumstoffschuhen erwarten).


Obermaterial Rindveloursleder. Anatomische Fußbettsohle aus Latex und Leder. Gummilaufsohle.

274,00 

Brütting Geländelaufschuh, 9,5

Brütting Geländelaufschuh.

Der etwas schmalere „Astroturfer“ ist für das Laufen im Gelände ausgelegt. Sein Profil greift auch auf feuchtem, unebenem Grund, und das Obermaterial aus schwarzem, vollnarbigem und gefettetem Rindleder ist auch bei stärkerem Schmutz einfach zu reinigen und zu pflegen.

Der Sohlenrand ist gummiverstärkt, der Zehenbereich ist zusätzlich durch eine Lederkappe verstärkt. Für Damen und Herren. Größen 3½ bis 12, auch in halben Größen.

190,00 

Brütting Marathon.

Der Brütting Marathon stammt aus dem Jahre 1969. Das Obermaterial, sehr weiches Rindveloursleder, ist im Gegensatz zu den anderen Brütting-Modellen perforiert und schützt so vor Hitzestau. Eingearbeitete Gelenkstütze mit Fersen- und Ballenbettung.

Anliegender, sogenannter spikesähnlicher Sitz mit viel Freiraum für die Zehen. Größen 3½ bis 12, auch in halben Größen.

190,00 

Brütting. Sportschuhe aus deutscher Fertigung.

Seit Ende der 1960er Jahre stellt Brütting Sportschuhe her, die in enger Zusammenarbeit des Nürnbergers Eugen Brütting mit Trainern und Aktiven entwickelt wurden und bis heute „hand-made in Germany“ sind. Die mit orthopädisch eingearbeitetem Fußbett gefertigten Laufschuhe etwa werden schuhmacherisch auf einem (stärker als üblich gebogenen) Sichelleisten aufgebaut. Die Ferse wird von einem weich anliegenden Bordürenfutter umfaßt, die Hinterkappe ist gummiverstärkt. Die Laufschrittdämpfung der Sohle hat Brütting ebenfalls schuhmacherisch gelöst: bei den Straßen- und Geländelaufschuhen durch einen dreischichtigen Aufbau mit abriebfester Gummilaufsohle, Keil und durchgehender Zwischensohle aus Zellgummi.

Allgebrauchs-Laufschuh. Von Brütting.

Der „Melbourne“ fußt in seiner Gestaltung auf älteren Brütting-Modellen. Er hat eine normale Breite und ist ein Allgebrauchs-Laufschuh. Das perforierte Oberleder sorgt selbst bei hochsommerlichen Temperaturen für eine gute Belüftung des Fußes.

Obermaterial Rindleder chromgegerbt (Lederstärke 1,4–1,6 mm), Futter Rindleder chromgegerbt. Brandsohle vegetabil gegerbtes Spaltleder. Farbe Weiß. Lieferung mit weißen und roten Schnürsenkeln. Englische Größen in halben Größen.

240,00 

Federleichter Sportschuh. Fürs Fahrrad und fürs Trottoir.

Mit starrer Ledersohle für den Gebrauch auf Rennrädern mit Pedalhaken und -riemen ausgestattet fand sich dieses federleichte Schuhmodell im Firmenarchiv. Nun produziert ihn Brütting wieder, jedoch mit einer Gummilaufsohle, die ihn neben dem Gebrauch auf dem Fahrrad auch dann straßentauglich macht, wenn man per pedes unterwegs ist. Das Obermaterial des ungefütterten Schuhs ist ein weiches vollnarbiges Rindleder geringer Stärke, das zudem noch luftig perforiert ist.

Die lange, bis zu den Zehen reichende Schnürung des eher schmal geschnittenen Schuhs erlaubt eine komfortable Anpassung an den Fuß. Anders als das Original ist die Neuauflage zudem an der Fersen-
kappe und am Schaftrand mit Reflektormaterial ausgestattet.


Rindleder, chromgegerbt und anilingefärbt. Brandsohle chromfrei gegerbtes Rindleder. Gummilaufsohle. Englische Größen 6–12. Dunkelbraun.

vorher 185,00 €
jetzt 93,00 

Brütting Straßenlaufschuh Rot.

Für Langstrecken. Eingearbeitete Gelenkstütze mit Fersen- und Ballenbettung. Rindveloursleder. Sohlenrand, Hinterkappe gummiverstärkt. Englische Größen 3,5–12 in halben Größen.

190,00 

Brütting Straßenrennschuh.

Der „Sao Paulo“ ist ein Straßenläuferschuh mit rennschuhartiger Paßform, dessen ausgeprägte Fersen- und Außengelenkbettung besten Laufkomfort garantiert.

Der Schaft ist aus weichem Rindveloursleder gearbeitet, die Hinterkappe ist mit Gummi verstärkt. Der Schuh ist mit einer eingearbeiteten Gelenkstütze mit Fersen- und Ballenbettung ausgestattet und besitzt ein orthopädisch eingearbeitetes Fußbett sowie eine stoßdämpfende Konstruktion im Sohlenbereich.

ab 90,00 

Brütting Straßenlaufschuh.

Der „Roadrunner“ wurde für das Laufen auf befestigten Wegen entwickelt. Er entstand 1970 in Zusammenarbeit mit dem neuseeländischen Läufer und Langstreckentrainer Arthur Lydiard. Der Schuh hat eine normale Breite und ist vor allem für härtere Böden geeignet.

Obermaterial Veloursleder. Eingearbeitete Gelenkstütze mit Fersen- und Ballenbettung. Der Sohlenrand ist gummiverstärkt, der Zehenbereich ist zusätzlich durch eine Lederkappe verstärkt. Größen 3½ bis 12, auch in halben Größen.

190,00 

Handgefertigte Schuhe aus Maine. Bootsschuh von Rancourt & Co.

Seit drei Generationen fertigt Rancourt & Co. in Maine Schuhe – bis heute größtenteils in Handarbeit. Von erfahrener Hand auf den Leisten gezwickt, wird etwa das Vorderblatt mit dem Schaft verbunden. Die bewußte Entscheidung für die handwerkliche Schuhmacherarbeit entspringt dem hohen Qualitätsanspruch, den Rancourt an jedes Paar Schuhe stellt. Das Obermaterial für diesen echten Bootsschuh ist ein Chromexcel-
Leder von Horween in Chicago, aus dem gleichen Leder besteht die halbe Einlegesohle. Die durchgenähte Laufsohle aus Gummi ist mit dem typischen Messerschnitt gearbeitet, der sicheren Halt an Deck gewährt, gleichzeitig aber dessen Oberfläche schont, da sich darin beim Landgang keine Steinchen festsetzen.

Die Weite des Schuhs läßt sich dank eines umlaufenden Lederriemens anpassen. Durch den dunklen Lederrahmen tritt die weiße Sohle optisch in den Hintergrund.

Ungefüttert. Rindleder chromgegerbt (Horween Chromexcel). Gummilaufsohle. US-Größen.


vorher 316,00 €
jetzt 158,00 

Junger Sportschuh mit langer Geschichte: Zeha.

Über einhundert Jahre alt ist Zeha und doch zugleich jung – gut zwölf Jahre alt, um genau zu sein. Das nach den Initialen des Gründers Carl Häßner benannte Unternehmen avanciert bei der Berliner Bohème der 1920er Jahre zur Schuhmarke der Wahl. Zu Zeiten der DDR bringt es der nun auf den Namen "VEB Spezialsportschuh Hohenleuben" hörende Betrieb mit seinen Sportschuhen mit den typischen Doppelstreifen bis zum Ausrüster der DDR-Olympiamannschaft. Kein Wunder, können sich die aus guten Materialien handgemachten Zeha Sportschuhe doch vollauf mit ihren westlichen Pendants messen.

Nach der Wiedervereinigung muß das Unternehmen dennoch Konkurs anmelden – das Kapitel Zeha scheint beendet. Doch es scheint nur so, denn als dem Berliner Alexander Barré bei Freunden alte Zeha-Schuhe in die Hände fallen, beschließt er 2002, die Marke wiederzubeleben, zunächst mit dem Verkauf der raren Restbestände, was sich jedoch rasch als undurchführbar erweist. Also sichert er sich kurzerhand die Markenrechte und beschließt, die Produktion wieder aufzunehmen.

Die alte Produktionsanlage in Thüringen entpuppt sich als Ruine, immerhin finden sich dort alte Modelle, Kataloge, Schnitte und Schuhe. Sie bilden die Basis, auf der seit 2003 wieder Zeha- Schuhe gemacht werden.

Solche wie die von uns ange-
botenen Sportschuhe aus der Serie "Carl Häßner Meister-
schuhe", die in sorgfältiger Verarbeitung in Portugal aus Leder italienischer Herkunft entstehen.

Zeha Ledersportschuh für Damen und Herren.

Obermaterial 100% Rindleder, vegetabil gegerbt, Futter 100% Kalbleder chromgegerbt, herausnehmbare, mit Kalbleder bezogene Einlegesohle. Zwischensohle Leder, genarbte Laufsohle und Absatz aus Gummi.

ab 185,00 

Hinweis: Trotz ihres Namens und ihrer sportlichen Vergangenheit sollten die Zeha Ledersportschuhe auf dieser Doppelseite aus heutiger Sicht vorzugsweise bei nichtsportlichen Aktivitäten getragen werden.

Sommerlicher Turnschuh. Hanf und Kautschuk.

Das Obermaterial dieses Turnschuhs mit knöchelhohem Schaft ist 100% strapazierbarer, kühlender Hanf in Canvasbindung. Die Sohle besteht aus einem Gemisch von 50% Kautschuk und 50% (synthetischem) Gummi. Gefüttert ist der Schuh mit einem Gewebe aus 55% Hanf und 45% Baumwolle (kbA), die Einlegesohle besteht aus mit 55% Hanf und 45% Baumwolle (kbA) ankaschiertem EVA. Die baumwollenen Schnürsenkel laufen durch sieben (schwarz und weiß) bzw. acht (blau) Metallösenpaare. Gefertigt wird der Schuh in Vietnam (nachdem auch die letzten Vulkanisierbetriebe in Europa ihre Produktion eingestellt haben).

Newsletter abonnieren

Hier können Sie den wöchentlichen Manufactum Newsletter bestellen. Mit dem Newsletter erhalten Sie unsere Angebote schon vor Erscheinen der gedruckten Kataloge und bisweilen auch spezielle Sonderangebote.Zur Newsletter-Anmeldung

Kontakt

Bestellung, Service & Beratung

0732 - 34 16 38

(Montag bis Freitag 8:00 - 19:00 Uhr)

Lieferung & Zahlung

  • Rechnung
  • Vorkasse
  • Kreditkarte Visa Mastercard
  • Sonderbestellungen
  • Ersatzteilservice
  • Persönliche Produktberatung
Manufactum Handels GmbH - Prinz-Eugen-Straße 33 - A–4020 Linz - Telefon 0732-341 638 - Fax 0732-341 594