Nützlinge ansiedeln und schützen

In Ihrem Garten ist mehr drin

Nützlinge ansiedelnNützlinge ansiedeln

Es zwitschert und summt, flattert und flitzt um uns herum – die warme Jahreszeit hat begonnen und in unserem Garten erwacht das pralle Leben. Wer seine grüne Oase naturnah gestaltet, ist nie mehr allein und kann sich an einer Vielzahl von heimischen Gartenbewohnern erfreuen. Vielerorts ist das natürliche Gleichgewicht aus dem Tritt geraten, Insekten schwinden weltweit und mit ihr auch andere Nützlinge. Tragen Sie zum Erhalt der Artenvielfalt bei, indem Sie wertvolle Nahrungsquellen, Brut- und Überwinterungsplätze für Bienen, Vögel, Igel & Co. schaffen.

Kleine Helfer für den Garten

Nützlinge ansiedelnNützlinge ansiedeln

Marienkäfer, Ohrwürmer, Schweb- und Florfliegen, Vögel und Igel sind hervorragende biologische Schädlingsbekämpfer. Sie vertilgen unzählige Blattläuse, Milben, Raupen und Schnecken und stellen in Ihrem Garten ein natürliches Gleichgewicht her, ohne dass Sie auf aggressive, chemische Pflanzenschutzmittel zurückgreifen müssen. Heißen Sie die Nützlinge in Ihrem Garten willkommen und laden Sie sie mit natürlichen Lebensraumstrukturen wie naturnahen, blühenden Wiesen und Heckensäumen, Laub- und Totholzhaufen sowie mit geeigneten Nisthilfen und Behausungen zum Bleiben ein.

Bitte um Landeerlaubnis

Bienenfreundlicher GartenBienenfreundlicher Garten

Bienen, vor allem Wildbienen, sind hervorragende Bestäuber – bis zu 5.000 Blüten besuchen sie an nur einem Tag. Damit möglichst viele von ihnen in Ihrem Garten zum Landeanflug ansetzen und dort verweilen, sollte dort über die gesamte Saison eine Vielfalt an nektar- und pollenreichen Pflanzen gedeihen. Machen Sie den pelzigen Insekten die Landung schmackhaft – mit standortgerechten Bienenweidepflanzen und geeigneten Nisthilfen, um die Aufzucht ihres Nachwuchses zu unterstützen und Ihnen Schutz vor Frost und Regen zu bieten.

Menü