Den Balkon begrünen

Den Blakon begrünenDen Blakon begrünen

Wer einen Balkon hat, so einfach ist es architekturhistorisch, der ist ein Herrscher. Von der Antike bis ins 19. Jahrhundert war der angebaute oder organisch aus der Gebäudekonstruktion ragende Luxus vor allem dies: Zeichen politischer und wirtschaftlicher Macht und nicht zuletzt der Ort, an dem der Besitzer weit ausladender Latifundien seinen Herrschaftsanspruch repräsentativ geltend machte. Neben Pflanzen für den Balkon – Kräutern und Sämereien, die im Frühjahr gepflanzt und ausgebracht werden können – stellen wir Ihnen hier Möbel und Utensilien aus unserem Gartensortiment vor, die alle so dimensioniert sind, dass sie auf kleinem Raum einen Platz finden.

Obst und Gemüse auf dem Balkon anbauen

Nicht jeder hat einen Garten, in dem er große Obstbäume und Beerensträucher pflanzen kann. Doch auch wer eine Terrasse oder einen Balkon hat, muss auf selbst angebautes Obst und Gemüse nicht verzichten. Denn viele Sorten wachsen auch im Kübel. Ideal ist ein großes Behältnis, das ein Fassungsvermögen von etwa 50 Litern hat. Ein möglichst breiter Balkonkasten eignet sich ebenfalls als Gefäß. Wichtig: Kübel oder Kasten sollten ein Loch haben, damit überschüssiges Wasser abfließen kann.

Hochbeete und Pflanzgefäße

Balkonhochbeet Lärchenholz

Alle Möglichkeiten des althergebrachten Hochbeets – intensivere Kulturführung und mehr als nur eine Ernte pro Saison dank der rascheren Erwärmung des Bodens – bietet auch dieser Beetkasten, dessen Höhe ein aufrechtes Arbeiten erlaubt. Ein Standplatz in der Nähe der Küche wäre ideal: ob auf dem Balkon, auf der Terrasse oder in einem kleinen Garten, können dort stets frische Kräuter und Gemüse aus eigener Ernte bereitstehen. Das hohe Substratvolumen gewährleistet eine gleichmäßige Bodenwärme und Bodenfeuchte, stärkere Schwankungen im Hinblick auf Austrocknen, Verschlämmen oder Durchfrieren der Erde werden gut abgepuffert.

499,00 €
So wird gepflanzt.

Bei der Bepflanzung von Balkongefäßen empfiehlt es sich, zunächst eine 4–5 cm starke Drainageschicht (aus Blähton, Tonscherben oder Kies) einzufüllen. Sie sorgt dafür, daß Wasser gut ablaufen kann und sich bei anhaltendem Niederschlag nicht im Gefäß, also im Wurzelraum der Pflanze, staut. Bei der Auswahl des Substrats sollte auf eine sehr gute Qualität geachtet werden; es muß strukturstabil sein, sollte einen langsamfließenden Depotdünger enthalten und – aus Umweltschutzgründen – möglichst wenig, besser keinen, Torf enthalten. Stark verfestigte Wurzelballen werden vor dem Einsetzen der Pflanze vorsichtig gelöst oder mit einem Messer angeritzt; zu lange Wurzeln werden eingekürzt. Beim Einfüllen des Substrats sollte darauf geachtet werden, daß die Hohlräume zwischen Ballen und Topfwand sorgfältig geschlossen werden. Die Pflanze wird schließlich gut angedrückt und durchdringend gewässert.

Balkontaugliches Mobiliar

Faltsessel Lärchenholz

Der Sessel bietet zwei Sitzpositionen; eine eher aufrechte und eine mehr liegende, entspannende. Auf unebenen Untergründen draußen erweist sich die flexible Art der Befestigung mit den Hanfseilen als sehr vorteilhaft, da sie den Ausgleich ermöglicht – in ernsthaftes Kippeln wird der Sessel jedenfalls nicht so bald geraten, denn je nach Bedarf können die Seile sehr fest gespannt oder auch wieder gelockert werden.

219,00 €

Kübelgeeignete Zierpflanzen

Menü