Herstellerporträt

Fermob. Französische Gartenmöbel par exellence

Fermob GartenbankFermob Gartenbank

Fermob in der Auvergne fertigt seit 1889 Möbel für den Außenbereich. Das berühmte Bistromobiliar hat in dieser Zeit kaum eine Veränderung erlebt – in Sachen Technik und Materialien war man dennoch immer auf der Höhe der Zeit. So sorgt Fermob bei der Lackierung für einen möglichst umfassenden Rost- und Farbschutz. Stähle und Aluminium ausschließlich erstklassiger Güte werden verarbeitet, und dank der sogenannten Hochschutzbehandlung muss ein bei Fermob gefertigtes Gartenmöbel auch nach längerem Gebrauch nicht überstrichen werden.

In einem selbst entwickelten Verfahren werden die Metalle gegen Korrosion behandelt. Anschließend wird ein spezieller Puder elektrostatisch aufgetragen, der auch in feinste Ritzen dringt und die frischen Farben UV-beständig macht, und bei sehr hohen Temperaturen im Ofen eingebrannt. Eine Kataphoresebehandlung (eine kathodische Tauchlackierung) schließt diesen Prozess ab. Derart verarbeitet, können Fermob-Möbel ohne Probleme draußen überwintern und benötigen keinen zusätzlichen Schutz (sie dürfen nicht mit Kunststoff abgedeckt werden). Zum Säubern genügt das Abwaschen mit Wasser und Seife.

Weitere Themen

Elefant BiergartenmöbelElefant Biergartenmöbel

Diese Gartenmöbel finden ihren Einsatz normalerweise nur in Wirtschaften und Restaurants mit Außenbewirtschaftung: Hier sind sie aufgrund ihrer robusten Verarbeitung eine einmalige Investition – das Gestühl übersteht Jahrzehnte. Für uns wird es mit witterungsbeständigem Robinienholz beplankt. Es wird zunächst mit einer pigmentierten Grundierung versehen, die unter anderem den UV-Schutz verbessert; dann erfolgt ein Zwischenschliff.

Jetzt Entdecken
Menü