Herstellerporträt

Nohrd. Sportgeräte aus Holz

Sportgeräte aus HolzSportgeräte aus Holz

Dominik Kuprecht, der selbst aus dem Profi-Rudersport kommt, vertreibt den WaterRower seit 1994 in Deutschland. Schnell keimte die Idee, weitere nahezu verschleißfreie Sportgeräte aus natürlichen, nachwachsenden Materialien zu bauen, und wurde zur Berufung. In seiner Sportgeräte-Manufaktur Nohrd entwickelt und fertigt er mittlerweile Sportgeräte, die uns „aus der Seele“ sprechen: langlebig, durchdacht, multifunktional, mit wenig Zubehör sinnvoll erweiterbar – ohne Schnickschnack. Zudem sind sie so konstruiert, dass sie zu Hause wenig Platz beanspruchen und auch noch eine gute Figur machen.

Aber nicht nur die Geräte, auch die Produktion hat Vorzeigecharakter (die Türen stehen Besuchern immer offen): Die Hölzer kommen aus Deutschland, gefertigt wird vor Ort, mit Strom, der über die eigenen Photovoltaikanlagen auf dem Dach erzeugt wird, Materialreste verwertet die Manufaktur vollständig im Produktionskreislauf.

Giro d’Italia, Tour de France oder sanftes Pedalieren. Das Nohrd Bike Fahrrad-Ergometer

Nohrd Bike Fahrradergometer

Was für ein Straßenfahrrad undenkbar wäre, macht das Fahrrad-Ergometer von Nohrd nicht nur optisch zu einem außergewöhnlichen Sportgerät, sondern sorgt auch dafür, dass es sich mühelos in jede Wohnung integrieren lässt, ohne darin als Fremdkörper zu wirken: Sein Rahmen ist aus massivem Holz gefertigt. Das Nohrd Bike Fahrrad-Ergometer überzeugt aber auch durch Technik, denn die Schwungscheibe wird über ein geschütztes, fortschrittliches Planetengetriebe angetrieben und nicht wie üblich über einen Riemen. Die innovative Getriebeart und die reibungslose und damit verschleißfreie Bremstechnik durch Wirbelstrom machen das Fahrrad-Ergometer zu einem langjährigen Trainingspartner, der sich unauffällig in jede Wohnung einfügt und zudem wenig Platz beansprucht. Dank der kompakten Bauweise findet es auf lediglich 60 × 80 cm Platz und lässt sich über zwei gummierte Rollen bei Bedarf bequem beiseiteschieben.

3 295,00 €

Eau my Dear! Balancierkreisel reloaded – das Balance Board von Nohrd

Nohrd Balance Board Wasserkraft

So groß, stabil und einladend die Holzfläche des Nohrd Balance Boards auch scheint – das Stehen auf diesem Sportgerät ist eine doppelte Herausforderung. Es bietet die für Balancierkreisel typische instabile, labile Unterlage, die Gleichgewicht und Koordination fordert und fördert. Dabei laufen die Ausgleichsbewegungen durch die Tiefenmuskulatur reaktiv, also nahezu unbewusst ab. Der Körper wird darin trainiert, die ständig neuen Reize und Impulse umzusetzen. Aber anders als die herkömmlichen Sportkreisel führt das Balance Board ein Eigenleben und (re)agiert selbst aufgrund des im Korpus enthaltenen Wassers, das gewissermaßen – dank der allen Elementen innewohnenden physikalischen Masseträgheit – gegen den Sportler arbeitet, da es eigene Impulse erzeugt. Bei jeder Ausgleichsbewegung ändern sich scheinbar unwillkürlich auch Schwerpunkt und Bewegungsrichtung des Wassers, auf die der Körper zusätzlich reagieren muss.

299,00 €

Sportgerät, als Möbel getarnt. Der Nohrd TriaTrainer

Nohrd TriaTrainer

Ein Gerät. Drei Positionen. Vielseitiges Training

Nohrd TriaTrainer, Nussbaum

Als Fitnessgerät dient der TriaTrainer von Nohrd dem Training von Bauch-, Rücken- und Gesäßmuskeln. Viel treffender wäre es jedoch, ihn als Fitnessmöbel zu bezeichnen, denn er kommt als veritables Möbelstück daher – als solches ist er zwar nicht unbedingt zu nutzen, dennoch ist er in bester Schreinermanier verarbeitet: Der Rahmen wird aus massivem, deutschem Holz gefertigt, seine beweglichen Teile sind über stabile Metallscharniere verbunden, auch der Stellmechanismus der Fußstütze ist aus Metall. Die Polsterung aus Schaumstoff ist mit schwarzem Kunstleder bezogen. Dank Material, Design und dem geringen Platzbedarf (eingeklappt benötigt er gerade einmal 90 x 35 cm Standfläche) können Sie den TriaTrainer also getrost in Ihre Wohnung stellen, er wird allenfalls durch die asymmetrische Form auffallen. Diese ist durch seine verschiedenen Funktionen bedingt.

645,00 €
Hinweis

Der TriaTrainer steht mit Teilen des Rahmens direkt auf dem Boden, sodass empfindliche Böden und auch der Rahmen selbst verkratzen können. Wir empfehlen, bei Bedarf eine Trainingsmatte zu nutzen oder Filzgleiter an den entsprechenden Rahmenteilen anzubringen.

Weitere Themen

SportgeräteSportgeräte

Seit unsere tierischen Vorfahren vor Jahrmillionen aus dem Wasser stiegen und das Land eroberten, war ein gutes Gleichgewicht unabdingbare Voraussetzung, um im harten Kampf des Daseins zu bestehen. Nicht umsonst entwickelt sich das für den Gleichgewichtssinn zuständige Vestibularsystem bereits im Mutterleib, erst nach der Geburt wird es jedoch durch allerlei Herausforderungen – vom Rollen über das Sitzen zum Laufen – trainiert. Einige Gerätschaften zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichtssinns, aber auch zum Trainieren von Kraft, Ausdauer und Koordination bieten wir Ihnen auf dieser Seite an.

Jetzt Entdecken
Menü